Ihr Systempartner für - Richtstreben

Richtstreben TITAN

abstützen von Fertigteilen, Wand-und Säulenschalungen. Einzelstützen und Baukastensysteme aus Stahl und Aluminium

Broschüre "Richtstreben TITAN"

ePaper
Detailierte Informationen und Bemessungstabellen zu allen Richtstreben, finden Sie in unserer Broschüre "Richtstreben TITAN"

Teilen:

Ob aus Stahl oder leichtem Aluminium

Das ISCHEBECK Richtstrebenprogramm bietet vier Produkte zum schnellen Ausrichten und sicheren Halten von Betonfertigteilen, Wand und Säulenschalungen. Das vielseitige und aufeinander abgestimmte Programm ist in Höhe und Ausrichtung anpassungsfähig und wirtschaftlich. Alle Richtstreben TITAN sind zug- und druckfest. Durch die beweglichen Endgelenke ist das Einstellen jeder Schräg und Winkellage möglich.

TITAN RS

• in drei Längen

• zug- und druckfest

• Schnellverstellung durch Steckbolzen

alle 100 mm

• millimetergenaue Feinjustierung durch Henkelmutter

TITAN RSK

Schrägstütze mit beidseitiger

Spindel

• in fünf Längen

• zug- und druckfest

• millimetergenau justierbar

TITAN BKS

Baukastensystem – flexibel bis in große Höhen

• in zwölf Längen

• zug- und druckfest

• Spindel und Außenrohr aus Stahl

• sehr hohe Tragfähigkeit

TITAN Alu-BKS

mit Bauteilen aus Aluminium

Als Einzelstrebe in drei Längen

• zug- und druckfest

• Baukastensystem

• Rahmenanschluss möglich

Als Stützturm

• aus Richtstreben TITAN Alu-BKS und Alu-Aussteifrahmen

• bis in große Höhe über 20 m

• Spindel und Außenrohr komplett aus Aluminium

Trägerklemme

• Ableitung von Horizontal-kräften direkt am Träger
• zur Befestigung an Alu-Schalungsträger TITAN 225
• geprüfte Typenstatik

Faustregeln für den Einsatz von Richtstreben

 

*Hinweis: Die Längenberechnung nimmt keine Rücksicht auf die auftretenden Lasten. Diese müssen gesondert berechnet werden.

 

1. Länge der Richtstrebe

Die Länge der Richtstrebe soll gleich der Höhe des abzustützenden Elements sein.

 

2. Verankerungshöhe

Die Verankerungshöhe muss den Vorgaben des Fertigteillieferanten entsprechen. Im Normalfall liegt der Befestigungspunkt auf 2/3 der Höhe des zu stützenden Elements.

 

3. Anzahl der Richtstreben

Jedes Element sollte mindestens zweimal abgestützt werden.

 

4. Zweipunktbefestigung des Endgelenks

Die Endgelenke sollten über eine Zweipunktbefestigung mit dem zu stützenden Element und dem Boden verbunden werden.

 

HINWEIS: Einpunktbefestigungen sind möglich, hier sollte die Richtstrebe aber unter einem Winkel von ca. 45° angesetzt werden, damit kein zusätzliches Versatzmoment auftritt.

Standard-Befestigungsmittel

 

Alle Streben werden über die Endgelenke am Boden und an der Wand befestigt. Die Befestigung erfolgt mit Betonschrauben oder Schwerlastdübeln. Es sind Ein und Zweipunktbefestigungen möglich  die maximal mögliche Lastaufnahme ist entsprechend zu beachten.

Befestigung an Beton (Wand und Boden)
Verbindung der Richtstrebe mit dem Endgelenk mit Schraube M 16 x 80, 8.8
oder Pistolenstecker

Befestigung an Gurtung/Riegel
z. B. Wandschalung TITAN M

Standardgelenk

Befestigung mit zwei Schrauben M 16.

Das Loch mit Ø 27 mm hat die Funktion eines Langloches für Ausgleich von Ungenauigkeiten beim Setzen der Dübel mit ± 5 mm Toleranz.

Für Richtstreben RS, RSK und Alu-BKS.

Doppel-Endgelenk

für die Befestigung von zwei Richtstreben. Der Sicherheitsanschlag
verhindert ein Zusammenklappen beim Umsetzen mit dem Kran.

Keilgelenk

geeignet für Gurtung mit allen marktüblichen Stahl- und Alu-Riegel aus Doppel U 100.

verstellbar: 145 - 155 mm
zul. Belastung 5 kN

Sonderangebote

Hier finden Sie uns!

Schreck Schalungen - Gerüste GmbH
Am Kux-Winkel 6
39261 Zerbst/Anhalt

info@schreck-schalungen.de

 

Rufen Sie einfach an unter:

(+49) 03923 780228

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

AGB

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schreck Schalungen - Gerüste GmbH

Anrufen

E-Mail

Anfahrt